Action und Live-Unterhaltung

Die verrückten Fahrgeschäfte

Für viele sind die Fahrgeschäfte mitunter die eigentlichen Hauptgründe für den Besuch eines Freizeitparks. Dabei fällt die Wahl grundsätzlich auf den Park mit den coolsten Attraktionen. Manche Fans beantragen sogar Urlaub, wenn sich die Gelegenheit bietet, eine bestimmte neue Achterbahn oder ein Karussell einmal ausprobieren zu können. Hartgesottene nehmen sogar sehr weite Reisen auf sich, um in den Fahrgenuss spezieller Anlagen zu kommen. Und während die meisten sich schon mit dem Angebot der Klassiker zufrieden geben und einigen beim Anblick aus der Entfernung schwindelig wird, scheint es für die Hardcore-Fans niemals genug zu geben.

Je extremer desto besser

Bei den Achterbahnen sind es die plötzlichen Beschleunigungen und die rasanten Geschwindigkeiten, mit denen die Waggons in luftiger Höhe über die Schienen gleiten. Daneben gelten auch die Anzahl der Windungen, plötzliche Wendungen und unvorstellbar steile Auffahrten in Insiderkreisen als Qualitätsmerkmale. Der freie Fall ist eine weitere populäre Attraktion. Hier werden die Gäste zunächst wie bei einem Fahrstuhl im Freien langsam aber sicher in atemberaubende Höhen transportiert, um sie dann ein paar Sekunden auf die Folter zu spannen. Auf dem Höhepunkt der Kanzel können sie noch kurz den erhabenen Blick über den gesamten Freizeitpark genießen. Plötzliche werden sie den Kräften der Gravitation überlassen und fallengelassen.

Ein ebenfalls sehr beliebtes Extrem bieten die Achterbahnen, in denen man mehrfach zunächst gemächlich in die eine Richtung transportiert wird, bevor es zum plötzlichen Richtungswechsel kommt und die Waggons in den Fluchtmodus geschickt werden. Man kann nur hoffen, dass den Mitfahrern nicht schlecht wird und es ihnen gelingt, ihre Mahlzeit bei sich zu halten.

Fliegen wie die Astronauten

Weiterhin gibt es auch einige Fahrgeschäfte, die ohne Weiteres aus dem NASA-Testprogramm für Astronauten stammen könnten. Sie sind berühmt für ihre extreme Zentrifugalmechanik und erinnern bei näherer Betrachtung ein wenig an die Wäschetrommeln gigantischer Waschmaschinen. Hierbei spielt die Geschwindigkeit nicht die größte Rolle. Vielmehr sind es die Drehungen und Schwünge, die für den Nervenkitzel sorgen. Tatsächlich tüfteln die Ingenieure ständig an neuen Konzepten für nie da gewesene Attraktionen mit Adrenalin-Kick-Garantie. Noch höher, steiler, schneller und krasser lautet die Devise. Im Grunde ist kaum eine Idee zu verrückt. Einer der letzten Schreie ist beispielsweise das Fahrgeschäft Sling-Shot, in dem man zu zweit als Pilot und Co-Pilot in einer kugelförmigen Stahlkapsel durch die Luft geschleudert wird, wie in einem Schleudersitz nach dem Notausstieg aus einem abstürzenden Fluggerät.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.